Weinreben pflanzen

Pflanzen Sie im frühen Frühling ruhende, nackte Wurzelreben.
Ein Gitter oder Draht hilft den Weinreben um nach oben zu wachsen.

Die meisten Rebsorten sind selbsttragend – diese Pflanzen werden auch als zwittrig bezeichnet. Um sicher zu sein, fragen Sie beim Kauf von Reben, ob Sie mehr als eine Pflanze zur Bestäubung benötigen.

Bevor Sie die Weinreben pflanzen, sollten Sie die Wurzeln zwei bis drei Stunden in Wasser einweichen.

Der Standort

Ein optimaler Standort zum Pflanzen ist ein Platz mit voller Sonne. Wenn Sie keinen Ort mit voller Sonne haben, stellen Sie sicher, dass die Rebenpflanzen zumindest Morgensonne erhalten. Eine kleine Menge Nachmittagsschatten schadet nicht.

Der Boden

Der Boden sollte tief, gut drainiert und locker sein.  Planzen Sie die Reben in ausreichendem Abstand zueinander.
Für jeden Weinstock ein Pflanzloch graben, das 12 Zoll tief und 12 Zoll breit ist. Füllen Sie mit 4 Zoll Mutterboden.

Schneiden Sie abgebrochene oder verletzte Wurzeln ab und stecken Sie die Rebe etwas tiefer in das Loch, als sie vorher in der Erde gewachsen ist. Bedecken Sie die Wurzeln mit 6 cm Erde und drücken Sie diese fest leicht an.

Erster Schnitt

Beschneiden Sie die oberen Triebe beim Pflanzen auf zwei oder drei Knospen.